List of active policies

Name Type User consent
Datenschutzerklärung Privacy policy All users

Summary

I.          Allgemeine Informationen
II.        Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung
III.       Informationen zu unseren Datenverarbeitungstätigkeiten
IV.       Weitergabe und Offenlegung von personenbezogenen Daten
V.        Informationen zum Schutz Ihrer Daten und zu Ihren Rechten


Full policy

I. Allgemeine Informationen

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher i. S. d. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sowie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) für das Angebot der Lernplattform unter asb-campus-nrw.de ist:

Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V.
Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln
Telefon: 0221/949707-0
E-Mail: kontakt@asb-nrw.de 

Kontaktinformation des Datenschutzbeauftragten (DSB)

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Der DSB ist zu erreichen unter:

Kivanc Semen 
DataCo GmbH
Nymphenburger Str. 86,
80636 München
info@dataguard.de   


II. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

1.      Umfang

Grundsätzlich werden Ihre personenbezogenen Daten nur verarbeitet, um die Lernplattform ASB-Campus NRW nutzen zu können. Wir holen Ihre Einwilligung ein, um Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern die Verarbeitung nicht sowieso z. B. aufgrund gesetzlicher Vorgaben erlaubt ist.

2.      Rechtsgrundlage

Die gesetzliche Grundlage zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Für den Fall, dass für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Einwilligung erforderlich ist, ergibt sich dies aus Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Sofern für eine Vertragserfüllung bzw. vorvertragliche Maßnahmen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nötig ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage.

Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO ist die Rechtsgrundlage bei einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung rechtlicher Pflichten.

Zur Wahrung lebenswichtiger Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO die Rechtsgrundlage, für öffentliche Interessen gilt Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO.

Sofern die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Sicherstellung berechtigter Interessen von uns bzw. sonstiger Dritter erforderlich ist, und die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der Betroffenen nicht überwiegen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage. 

3.      Dauer der Datenspeicherung und Datenlöschung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich, wenn der Zweck der Speicherung nicht mehr vorliegt. Es ist jedoch denkbar, dass eine darüberhinausgehende Speicherung sich aus europäischen oder nationalstaatlichen Gesetzen, Verordnungen oder sonstigen Vorschriften ergibt, denen wir als Verantwortlicher unterliegen. Solche Daten werden erst gelöscht, wenn die entsprechenden Speicherfristen, die sich aus den zuvor genannten Rechtsquellen ergeben, enden. Eine Ausnahme besteht hierbei nur, wenn die gespeicherten Daten für eine Vertragserfüllung bzw. einen Vertragsabschluss erforderlich sind. So sind bspw. Speicherfristen von bis zu zehn Jahren aufgrund steuerrechtlicher Vorgaben für bestimmte Daten gesetzlich vorgegeben.


III.      Informationen zu unseren Datenverarbeitungstätigkeiten

Besuch unserer Lernplattform ASB-Campus NRW

1.      Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Immer wenn Sie den ASB-Campus NRW besuchen, erfassen wir vollautomatisch Informationen und Daten von Ihrem Computersystem bzw. mobilen Endgerät. Hierbei erhalten wir folgende Daten:

a.      Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
b.      Das genutzte Betriebssystem
c.      Ihren Internet-Service-Provider
d.      Ihre IP-Adresse
e.      Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
f.      Webseiten, von denen Sie auf unsere Lernplattform gelangen
g.     Webseiten, die von Ihrem System über unsere Lernplattform aufgerufen werden

Die erhobenen Daten werden in Logfiles gespeichert. Wir speichern diese Daten anonymisiert, das heißt, wir speichern sie nicht zusammen mit weiteren, anderen personenbezogenen Daten von Ihnen.

2.      Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ist die Rechtsgrundlage zur vorübergehenden Speicherung der Daten bzw. Logfiles. 

3.      Zweck der Datenverarbeitung

Für die Dauer Ihrer Sitzung ist es erforderlich, Ihre IP-Adresse zu speichern, um unsere Lernplattform an Ihren Rechner bzw. an Ihr mobiles Endgerät ausliefern zu können.

Durch die einheitliche Speicherung in Logfiles wird die Funktionsfähigkeit unserer Lernplattform sichergestellt und ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit der IT-Systeme geleistet. Weiterhin nutzen wir die Daten, um unser Angebot zu verbessern.  

4.      Dauer der Speicherung

Gespeicherte Logfiles werden i. d. R. nach sieben Tagen, spätestens jedoch nach 30 Tagen gelöscht. Nur sofern eine längere Speicherung nötig ist, wird die IP-Adresse verfremdet, so dass keine Zuordnung mehr zu Ihnen möglich ist.

5.      Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Es besteht ein Widerspruchsrecht. Da die Daten zur Bereitstellung unserer Lernplattform jedoch zwingend erforderlich sind, könnten Sie diese im Anschluss nicht mehr nutzen.

 

Registrierung auf unserer Lernplattform

1.      Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Zur Registrierung auf unserer Lernplattform ASB-Campus NRW und zum Senden von Informationsemails werden folgende Anmeldedaten von Ihnen erhoben:

a.      Anrede
b.      Ihr Vorname
c.      Ihr Name
d.      Ihr selbstgewähltes Passwort
e.      Ihre E-Mail-Adresse 

2.      Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Der Zweck der Verarbeitung Ihrer Daten liegt in der Bearbeitung der Kontaktanfrage und der Nutzung der Plattform. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, sofern die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind.

3.      Zweck der Datenverarbeitung

Nur durch die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich auf dem ASB-Campus NRW registrieren und diese im Anschluss nutzen. Um Ihnen Zugangsdaten zukommen zu lassen und um Sie ggf. an nicht beendete Lerneinheiten zu erinnern, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. 

4.      Dauer der Speicherung

Die von Ihnen im Rahmen des Registrierungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zur Löschung Ihres Kontos gespeichert. 

5.      Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihr Konto zu löschen, durch Klicken auf das entsprechende Feld innerhalb der Lernplattform oder durch direkte Information des Verantwortlichen.

 

Nutzung unserer Lernplattform

1.      Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Zur Nutzung unserer Lernplattform werden folgende personenbezogenen Daten von Ihnen erhoben:

a.      Anrede
b.      Ihr Vorname
c.      Ihr Name
d.      Ihre Anschrift
e.      Ihre E-Mail-Adresse
f.       Kursauswertung (z. B. Zugriffszeit, Sitzungsdauer, Testergebnisse)
g.      Ihre Forenbeiträge, Ihre Chatbeiträge, Ihre Wikibeiträge

Diese Daten werden in einem Nutzerprofil zusammengefasst.

Wenn dies im Kurs entsprechend vorgesehen ist, können Kursleitende und Trainer*innen die Testergebnisse und eingereichte Aufgaben der Kursteilnehmer*innen einsehen und bewerten. 

2.      Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten diese Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO

3.      Zweck der Datenverarbeitung

Nur durch die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie Zugriff auf den ASB-Campus NRW und können diesen nutzen.

4.      Dauer der Speicherung

Die Daten Ihres Nutzerprofils werden bis zur Löschung Ihres Nutzerprofils gespeichert. Ebenso werden die Nutzerprofildaten gelöscht, sobald ein Kurs von der Lernplattform entfernt wird.

5.      Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihr Nutzerprofil zu löschen, durch Klicken auf das entsprechende Feld innerhalb der Lernplattform oder durch direkte Information des Verantwortlichen.


IV.       Weitergabe und Offenlegung von personenbezogenen Daten

Wir geben Ihre Daten an Dienstleister weiter, die uns helfen oder unterstützen. Hierbei handelt es sich um Unternehmen aus der Gruppe der verbundenen Unternehmen oder Dritter, mit denen wir entsprechende Verträge geschlossen haben, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Europäischen Union bzw. des EWR. Wir können Ihre Daten auch an Behörden wie die Polizei oder das Finanzamt weitergeben, wenn dies nach geltenden Rechtsvorschriften erforderlich ist.

Im Rahmen der Regelungen der EU-Datenschutzgrundverordnung übermitteln wir personenbezogene Daten in folgenden Fällen:

1.      Verarbeiter

Wir verwenden Anbieter, die Ihre personenbezogenen Daten nur auf unsere Anweisung hin verarbeiten und als Datenverarbeiter in unserem Namen handeln. Diese unterstützen uns bei der Einrichtung bzw. Verwaltung der Lernplattform, Sicherstellung der Funktionalität und Wahrung datenschutzrechtlicher Vorgaben. Ferner erbringen sie Dienstleistungen, die bestimmte Funktionen unseres Angebots (z. B. Versenden von E-Mails), Hostingdienste, Kundendienstunterstützung und Dienstleistungen in Zusammenhang mit der Verfolgung und Reaktion auf Sicherheitsvorfälle, Fehlerbehebung und Problemlösung im Service oder auf der Webseite zum Zwecke der Analyse des Website-Datenverkehrs abdecken.

2.      Anfragen von Behörden

Wir leiten Daten an staatliche Stellen weiter, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn eine gültige strafbewehrten Vorladung vorliegt, wir einem anderen rechtlichen Verfahren nachkommen müssen, oder wir eine schriftliche Anfrage einer Behörde erhalten.


V.        Informationen zum Schutz Ihrer Daten und zu Ihren Rechten

Ihre Rechte als Betroffener

1.      Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht darüber informiert zu werden, ob und welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen verarbeiten. Gemäß DSGVO stellen wir Ihnen auf Wunsch eine Zusammenfassung der personenbezogenen Daten bereit.

Uns steht gemäß DSGVO ein 30-Tages-Zeitraum für die Beantwortung Ihres Auskunftsersuchens zur Verfügung.

2.      Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sofern Sie uns darüber informieren, dass bei uns von Ihnen verarbeitete Daten falsch oder unvollständig sind, so passen wir diese nach positiver Prüfung umgehend an. 

3.      Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)

Wir löschen personenbezogene Daten auf Anfrage umgehend, sofern keine der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe dem entgegenstehen. Eine Löschung kann stets nur für die Zukunft erfolgen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. 

4.      Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sofern Sie dies wünschen, schränken wir die Verarbeitung Ihrer Daten ein, sofern eine der in der DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt. 

5.      Recht auf Mitteilung (Art. 19 DSGVO)

Wir teilen Empfängern (z.B. Auftragsdaten-Verarbeitern) personenbezogener Daten zugegangene Anfragen mit, sofern Sie uns eine Anfrage zur Berichtigung, Einschränkung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erreicht hat. 

6.      Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Auf Nachfrage stellen wir Ihre Daten in einem allgemein genutzten, maschinenlesbaren Format bereit und übermitteln Ihre personenbezogenen Daten auf Anfrage an einen anderen Verantwortlichen. 

7.      Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Sie können der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten jederzeit widersprechen, sofern die Verarbeitung aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt. 

8.      Widerruf

Grundsätzlich können Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nur widerrufen, sofern Sie zuvor eine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilt haben. Ein Widerruf gilt ausschließlich für die Zukunft. 


Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Wir führen keine automatisierten Einzelfallentscheidungen einschließlich Profiling durch, gemäß Art. 22 DSGVO.


Internationaler Datenversand 

Grundsätzlich müssen Empfänger personenbezogener Daten Ihren Sitz in der Europäischen Union (EU) bzw. im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) haben. Das Nicht-EU- und Nicht-EWR-Mitglied Großbritannien wird aufgrund gültiger Verträge, zumindest bis 31.12.2020, wie ein EU-Mitgliedstaat behandelt. Der Datenversand in Drittstaaten ist ansonsten nur gestattet, wenn es eine Angemessenheitsentscheidung der EU-Kommission gibt, von der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln genutzt werden oder es sich um genehmigte Verhaltens- bzw. Unternehmensregeln handelt. Findet eine Datenübermittlung an Stellen statt, deren Sitz oder deren Ort der Datenverarbeitung nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gelegen ist, stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass außerhalb von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z.B. durch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, durch geeignete Garantien wie die Vereinbarung sogenannter EU-Standardvertragsklauseln der Europäischen Union mit dem Empfänger) bzw. Ihre hinreichende Einwilligung vorliegt. Sie können bei uns eine Übersicht über die Empfänger in Drittstaaten und eine Kopie der konkret vereinbarten Regelungen zur Sicherstellung des angemessenen Datenschutzniveaus erhalten.


Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sofern Sie zu der Auffassung gelangen, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, nicht im Einklang mit der DSGVO stattfindet, steht Ihnen das Recht zu, bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen. Gerne können Sie auch vorab Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten aufnehmen, dieser ist bei der Klärung Ihrer Fragen auch gerne behilflich. Eine Übersicht der Aufsichtsbehörden in der Bundesrepublik Deutschland findet sich unter:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.


VI.       Informationen zu Cookies und Social Media Plugins

Unsere Lernplattform nutzt Cookies, die temporär auf Ihrem Gerät gespeichert werden.

Um Ihnen einen umfangreichen Funktionsumfang zu bieten, die Nutzung komfortabler zu gestalten und um unsere Angebote optimieren zu können, verwenden wir sogenannte „Cookies“. Cookies sind kleine Dateien, die mit Hilfe Ihres Internetbrowsers auf Ihrem Endgerät gespeichert werden.


Kategorien von Cookies

Wir setzen auf dem ASB-Campus NRW nur zwei Cookies zu unterschiedlichen Zwecken und mit unterschiedlichen Funktionen ein. Hierbei unterscheiden wir danach, ob der Cookie technisch zwingend erforderlich ist (Technische Erforderlichkeit), wie lange er gespeichert und verwendet wird (Speicherdauer) und ob er durch unsere Plattform selbst oder durch Dritte sowie durch welchen Anbieter dieser Cookie gesetzt wurde (Cookie-Anbieter).


Technische Erforderlichkeit/Rechtsgrundlage

Technisch zwingend erforderliche Cookies: Wir verwenden bestimmte Cookies, weil sie zwingend erforderlich sind, damit unsere Plattform und deren Funktionen ordnungsgemäß arbeiten können, dazu gehören die Cookies vom Typ „Moodle-Session“. Diese Cookies werden automatisch bei Aufruf der Plattform oder einer bestimmten Funktion gesetzt, und sie sind notwendig, damit Ihr Login bei Ihren Zugriffen von Seite zu Seite erhalten bleibt. Wenn Sie das Setzen von Cookies durch Einstellungen in Ihrem Browser generell verhindern, ist eine einwandfreie Nutzung der Plattform nicht gewährleistet. Die durch den Einsatz dieser Cookies erhobenen Daten verarbeiten wir auf Basis des Artikels 6 Absatz 1 Buchstabe f) DS-GVO.

Auf unserer Lernplattform werden keine nicht-essenziellen Cookies oder Social-Media-Plugins eingesetzt. Allerdings nutzen wir ein technisch nicht zwingend erforderliches Cookie: Der zweite Cookie, den wir nutzen, ist das Cookie MoodleID. Es dient dazu, Komfort und Leistung unserer Plattform zu verbessen oder bestimmte von Ihnen vorgenommene Einstellungen zu speichern, z.B. Ihre Anmeldedaten im Webbrowser auch nach dem Abmelden zu erhalten. Wir setzen dieses Cookie außerdem ein, um Informationen zur Nutzungshäufigkeit bestimmter Bereiche unserer Plattform zu ermitteln, damit wir diese zukünftig gezielter auf Ihre Bedürfnisse abstimmen können. Die durch den Einsatz dieser Cookies erhobenen Daten verarbeiten wir auf Basis des Artikels 6 Absatz 1 Buchstabe a) DS-GVO. Beim nächsten Besuch des ASB-Campus NRW ist Ihr Anmeldename dann bereits für die Anmeldung eingetragen. Dieses Cookie können Sie verbieten, müssen dann jedoch bei jeder Anmeldung Ihren Anmeldenamen erneut eingeben.

Sofern auf unserer Lernplattform Videos von entsprechenden Plattformen, wie z.B. Youtube oder VIMEO, eingebettet sind, haben wir auf unserer Lernplattform technische Vorkehrungen getroffen, um das Setzen von Cookies solcher Drittanbieter möglichst zu unterbinden. Um dies vollumfänglich sicherzustellen, sollten Sie jedoch in Ihren Browsereinstellungen die Funktion „Cookies von Drittanbietern“ deaktivieren. Nur dann können Sie sicher sein, dass keine Daten an außerhalb der EU bzw. des EWR gesendet werden.


Speicherdauer

Session-Cookies: Die meisten Cookies werden lediglich für die Dauer Ihres aktuellen Dienste-Aufrufs oder Ihrer Sitzung (Session) benötigt und wieder gelöscht bzw. verlieren ihre Gültigkeit, sobald Sie unsere Plattform verlassen oder Ihre aktuelle Sitzung abläuft (sogenannte „Session Cookies“).

Permanent Cookies: Nur das Cookie „MoodleID“ wird über einen längeren Zeitraum gespeichert, etwa um Ihre Zugangsdaten beim erneuten Aufruf unserer Plattform zu einem späteren Zeitpunkt.


Nutzungsbedingungen/Urheberrechtsschutz

Sämtliche auf der Lernplattform bereitgestellten Dokumente durch den Verantwortlichen oder eine*n Nutzer*in dienen ausschließlich zur persönlichen Nutzung durch die Teilnehmer*innen, deren Kolleg*innen oder weiterer Mitarbeiter*innen. Insbesondere, da auch personenbezogene Daten im Rahmen des Lernplattform-Gebrauchs genutzt werden bzw. aus Copyright-Gründen, ist eine Übersetzung, ein Nachdruck oder eine Vervielfältigung der Teilnehmerunterlagen untersagt. Eine entsprechende Genehmigung kann nur der Verantwortliche erteilen.